In diesem Kurs können Kleinkinder ab ca. vier Jahren in einer Gruppe von bis zu 8 Kindern eigenständig Yoga üben. Auf der körperlichen Ebene verbessert sich das Körpergefühl und die Körperwahrnehmung.

Die Entwicklung hin zu einer differenzierteren Motorik ist wichtiger Teil der Hirnentwicklung des Menschen. Die Yoga-Praxis schult die allgemeine sinnliche Wahrnehmung.

Der Spaß an der Bewegung und die grundsätzliche „Haltungs-Erfahrung“ stehen im Vordergrund und nicht Leistung oder gar Perfektion. Es können spontane Reaktionen und Beiträge der Kinder in die Stunde aufgenommen werden. Denn: Kinder üben nicht Yoga, sie erleben ihn.

Das Beachten der Regeln zum freundlich-konstruktiven Umgang mit sich und der Umwelt kann bei den Kindern eine erstaunliche Verbesserung im sozialen Umgang führen. Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit steigen an.

Kinder, die zu häufiger Migräne neigen, können die Stärke der Anfälle deutlich senken – optimaler Weise bis zum völligen Ausbleiben. Der Umgang mit Neurodermitis und Allergien kann hilfreich unterstützt werden.

Kinder haben einen hohen emotionalen Zugang zum Yoga. Durch die Haltungen wird das Bedürfnis der Kinder nach Bewegung erfüllt. Kinder haben einen leichten Zugang zu den spirituellen Inhalten und Übungen des Yoga. Sie lieben Mantren-Gesang, Kontemplation und Meditation. Den Nutzen der Kraft der Gedanken begreifen sie schnell und setzen ihn in ihrem Alltag ein.

Geeignet für Kinder von 4 – 7 Jahre

Neue Kurstermine stehen momentan noch nicht fest.

Zurück
Anfragen